© 2020 | bürger für bürger lastrup e. V.

  • Instagram

KOCHDUELL UNENTSCHIEDEN

BREHER FÜHRTE NACH ZWEI GÄNGEN. ABER BEIM NACHTISCH HOLTE KRAMER MÄCHTIG AUF.

 

Lastrup „Unser Bürgermeister ist sparsam mit den Gewürzen, da muss mehr Pfeffer ran“, stellten die Jurymitglieder Bernd Böckmann und Conrad Meyer übereinstimmend fest und meinten das völlig unpolitisch. Dass das kleine Braune in Silvia Brehers Vorspeise, von dem Jurorin Johanna Hollah nicht wusste, was es war, eine befremdliche Note hatte, war sicher genau so unpolitisch gemeint.

Drei Stunden hatten Lastrups Bürgermeister Michael Kramer und die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher in der Eventküche der „Möbelwelt Albers“ vor knapp 50 Besuchern gerührt, gekocht, gebraten und gewürzt, bis sich beide mit ihren drei Gängen aus Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch der strengen Jury stellten. Lag Silvia Breher nach der Vorspeise und dem Hauptgang, bei denen sie jeweils besser als Michael Kramer bewertet wurde, scheinbar uneinholbar in Führung, so konnte der Lastruper Bürgermeister beim Nachtisch so deutlich punkten, dass am Ende doch noch ein „überraschendes“ Unentschieden verkündet werden konnte.

Aber eigentlicher Gewinner des Abends war der soziale Verein „Bürger für Bürger“, der zunächst einen Scheck in Höhe von 500 Euro € erhielt. „Wenn wir den Abend abgerechnet haben, kann auch noch mehr herausspringen. Aber die 500 Euro €sind sicher“, so Organisatorin Andrea Albers bei der Überreichung des Schecks an den Vereinsvorsitzenden Conrad Meyer.

Die Besucher der Veranstaltung verfolgten größtenteils interessiert die einzelnen Arbeitsschritte und die jeweiligen Zutaten, fachkundig kommentiert von Eventkoch Marcus Musann. Zudem war bei Fingerfood und Kaltgetränken ein netter Abend garantiert.

Das „Kochduell“ war quasi der Abschluss der Öffentlichkeitskampagne des Lastruper Bürgermeisters Michael Kramer. Erstellt sich am kommenden Sonntag, dem 29. April, zur Wiederwahl. Einen Gegenkandidaten hat er nicht.

 

 

Bildunterschrift:

Andrea Albers (von rechts) überreichte einen Scheck über 500 Euro an den Vorsitzenden des Vereins „Bürger für Bürger“, Conrad Meyer. Mit beiden freuen sich Eventkoch Marcus Musann, Bürgermeister Michael Kramer, die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher, Organisator Ludger Bickschlag, die Jurymitglieder Bernd Böckmann und Johanna Hollah sowie Frank Albers über das gelungene Event.

Bild: Aloys Landwehr

Quelle: Nordwest Zeitung - Ausgabe vom 24.04.2018

< ZURÜCK ZU »AKTUELLES«